Alexander Merk auf der Bühne der Wühlmäuse in Berlin bei Artistsagainstcorona

06-05-2020

Artists Against Corona

Theater sind geschlossen und Live-Auftritte durch die Corona-Schutzverordnung derzeit schier unmöglich. Daher sind auch bis auf weiteres alle Shows von Zauberkünstler Alexander Merk abgesagt. Für den Künstler, wie auch sein Publikum, ein Alptraum. Aber nun gibt es zumindest online die Möglichkeit den Magier bei der Arbeit auf der Bühne zu bewundern: www.artistsagainstcorona.com

Online Auftritt im Theater “Wühlmäuse”

Wer in Corona-Zeiten den Theaterbesuch vermisst hat, kann nun im virtuellen Theater unter verschiedenen Genres, wie z.B. Comedy, Musik oder Magie auswählen und sich kulturellen Genuss bequem nach Hause auf den Bildschirm holen.

Der Clou: Vor den leeren Publikums Rängen des renommierten Berliner Theaters „Wühlmäuse“, zeigen Künstler wie z.B. TV-Comedian Ingo Appelt, Kabarettist Ingmar Stadelmann, Parodist Jörg Knör oder eben der Meistermagier Alexander Merk Ausschnitte aus Ihrem aktuellen Programm. Wie beim echten Theaterbesuch, sind die Zuschauer aufgerufen, sich ein (virtuelles) Ticket zu kaufen um damit die Künstler in Zeiten der Corona-Krise direkt zu unterstützen.

Die virtuellen Zuschauer der Online-Zaubershow können also über die Zaubershow am Bildschirm staunen und gleichtzeitig etwas Gutes tun. It´s Magic…

Übrigens: “Artists Against Corona” ist ein Projekt, das von der Berliner Starkl Film Produktion in Zusammenarbeit mit dem Berliner Kabarett-Theater “Die Wühlmäuse“ von Dieter Hallervorden und weiteren Kooperationspartnern ins Leben gerufen wurde.

Nicht ganz unwichtig in diesen Tagen: Alle Videos entstanden unter Einhaltung der aktuellen Hygienerichtlinien mit Atemschutzmasken und regelmäßigen Desinfektionen. Das Ergebnis überzeugt dabei so durch seine Professionalität, dass es sich kaum mit verpixelten Livestreams aus den Wohnzimmern der Stars vergleichen lässt. In Zukunft soll das „Artist Against Corona“-Portfolio auf weitere deutschsprachige Großstädte und deren Theater ausgeweitet werden: „Wir machen weiter, solange es dauert. Unermüdlich und konsequent“, erklärt Michael Starkl. Alles unter dem Motto: „Solidarität ist ansteckender als jeder Virus“.

Hier findet man den Beitrag von Alexander Merk und kann ihn, sowie die vielen Kollegen, mit einem virtuellen Ticket unterstützen:

Alexander Merk auf der Bühne der Wühlmäuse in Berlin bei Artistsagainstcorona