Alexander Merk verzaubert Paris 


Alexander Merk verzaubert mit seiner Kunst in Paris

Paris. Die Stadt der Liebe, die Stadt der Kunst. Könnte es für Magie und Zauberei einen passenderen Hintergrund geben als all die schönen Flecke in der französischen Metropole? Zauberkünstler Alexander Merk aus Berlin verblüfft auf dem Eiffelturm hoch über Paris thronend mit seinen Kartenspielereien. In der Galerie Lafayette bleiben die Menschen stehen, um dem Magier zuzuschauen, wie er Münzen verschwinden und wieder auftauchen lässt. Und als er auf der Champs Elysees einer verblüfften Frau zwei rote Bälle hinter dem Ohr hervorzaubert, bildet sich alsbald eine Menschenmenge. „Die Menschen hier, ob nun Einheimische oder Touristen, sind ganz neugierig. Sie können gar nicht genug bekommen von der Zauberei“, bekräftigt der junge Künstler. „Ist ja auch kein Wunder: Irgendwie ist doch die ganze Stadt ein bisschen verzaubert.“ Dann flaniert er weiter, spielt gedankenverloren mit Karten und Münzen. Die Stadt der Verliebten hat ein neues Liebespaar zu verzeichnen: Alexander Merk und die Zauberkunst.





0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Loading...
  

Alexander Merk gehört zu den Top-Stars der Zauberszene.

  
Nahe-Zeitung