Alexander Merk im Bayerischen Fernsehen 


Alexander Merk verzaubert beim Bayerischen Fernsehen in der Sendung "Wir in Bayern"

Eine ganze Stunde lang drehte sich am Dienstag im Bayerischen Rundfunk alles um das Thema Zauberei. Der Augsburger Zauberkünstler Alexander Merk gab als Studiogast der Sendung „Wir in Bayern“ seine verträumten, magischen Geschichten zum Besten. Seifenblasen schwebten durch das Studio und ein Gänseblümchen erwachte zu neuem Leben.

Als Höhepunkt hielt Alexander Merk während der Live-Sendung die Zeit an und ließ sie rückwärts laufen. Ein eben zerrissener Geldschein wurde vor den Kameras wieder ganz. So etwas hatte selbst Moderator Markus Othmer noch nicht erlebt. 

„Live im Fernsehen zu zaubern war eine ganz besondere Aufgabe für mich, da alles viel schneller gehen musste als auf der Bühne. Es musste vieles gekürzt und auf die Sekunde geprobt werden“, meinte Merk. „Ich bin froh, dass alles so gut gelaufen ist. Den Einschaltquoten nach zu urteilen waren auch die Fernsehzuschauer von meinen Geschichten sehr begeistert.“ 

Jetzt stürzt sich der junge Künstler wieder in die Vorbereitungen für seine große Premiere des neuen Soloprogramms am 7. Dezember in Mülheim an der Ruhr.





0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Loading...
  

Mit Charme, verblüffenden Tricks und einer großen Portion Selbstironie bringt Merk seine Gäste zum Staunen.

  
Bonner Rundschau