13. internationales Varieté-Festival in Leipzig 


Das Krystallpalast Varieté präsentiert 13. internationales Varieté-Festival

Der Deutsche Meister der Zauberkunst, Alexander Merk aus Berlin, hat Deutschland beim 13. internationalen Varieté-Festival in Leipzig vertreten. Für das Festival waren rund 80 Künstler aus aller Welt nominiert, aber nur die zwölf Besten durften in zwei Galashows vor Fachpublikum ihre Darbietungen präsentieren. „Die Einladung zum Festival war für mich ein künstlerischer Ritterschlag“, so Merk. Die Festivalbühne teilte sich der Magier mit Artisten aus Italien, Russland, Frankreich, Kanada, Polen, den Philippinen, den USA und der Schweiz. Das Fachpublikum an den zwei Spieltagen bestand aus Theaterdirektoren und Künstleragenten der internationalen Varietészene. 

Beim VIP-Empfang der deutschen Delegation rund um Merk bahnten sich interessante Kontakte zu Veranstaltern in aller Welt an. So sah man Alexander Merk längere Zeit im intensiven Gespräch mit dem Talentscout vom legendären „Cirque du Soleil“ aus Kanada. „Das Feedback war durchweg positiv und zeigt mir, dass ich mit meiner Art der Zauberkunst auf einem guten Weg bin“, sagte Merk, der inzwischen wieder nach Berlin zurückgekehrt ist und sich auf seine weiteren Gastspiele in diesem Jahr vorbereitet.





0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Loading...
  

Alexander Merk hat seine Aufgabe erfüllt – er hat Menschen in Staunen versetzt

  
Rhein-Zeitung – Christina Nover